Kizzle.net

Kizzle.net kommt aus dem Hause des Axel-Springer-Verlags, kizzle_logowodurch die Singlebörse intensiv von 2010 bis 2012 auf Bild.de beworben wurde. Kizzle wurde in Leben gerufen, um das mobile Dating zu vereinfachen. Die Plattform verbuchte in den ersten 18 Monaten mehr 100.000 Anmeldungen.

Der Name „Kizzle“ wird aus zwei Wörtern gebildet. Zum einen aus „kitzeln“, zum anderen aus „Kiss“. Die Verbreitung in sozialen Netzwerken wie Facebook und Co. wird viel Wert gelegt. Die Registrierung ist einfach dargestellt und im Handumdrehen erledigt. Nutzer können ein Profil erstellen, Nachrichten senden und Geschenke verteilen (virtuelle).

Zwei verschiedene Möglichkeiten gibt es bezüglich einer Mitgliedschaft. Es gibt die kostenlose Variante, die natürlich auch nur eingeschränkte Funktionen bietet.“Points“ können gekauft werden, mit denen Sie zusätzlichen Funktionen freischalten können. Die andere Variante ist die bezahlte – hiermit können Sie auf das ganze Angebot zurückgreifen und müssen nichts mehr freischalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>